NEU 2019: Alle Skippertrainings nur mit 5 Schülern und unserem neuen Schulschiff TEO, einer Jeanneau 409!

Wir empfehlen, allen Skippern ein regelmässiges Skippertraining am Beginn der Saison zu absolvieren. So steigt die Lernkurve wesentlich steiler an.  Bei einem Urlaubstörn im Sommer legt man höchstens ein paar Mal an und ab und dies meist bei Windstille. Im Skippertraining liegt der Schwerpunkt beim An-/Ablegen, man lernt jedes Jahr einen “Kniff” dazu und bringt sich für die Sommersaison in Form!

 

Mögliche Inhalte:

    • Praktisches Üben ALLER erdenkbaren An- und Ablegemanöver:
      • Eindampfen in Achterleine, Vor-, Mittel- und Achterspring
      • Rückwärts seitlich anlegen
      • Römisch katholisch anlegen mit Muring oder Buganker.
    • Ankern mit Motor oder NUR  unter Segel!
    • Längseits anlegen unter Segel
    • Anlegen an Boje unter Segel!
    • Alle Segelmanöver werden geübt, perfektioniert und ggflls Fehler, die sich bei Euch eingeschlichen haben, korrigiert!
    • Exklusiv für unsere Kunden: Wir zeigen euch ein neues Ablegemanöver, von Alex entwickelt, das “bayrische Eindampfen”;-)
    • UND: ein fantastisches MOB-Manöver, ebenfalls aus England importiert!

Und weil beim Skippertraining der Trainer den Unterschied macht:

Bei uns wird kein “Pseudounterricht” von Hobbyskippern in Frühpension abgehalten.

Bei uns agieren Berufsskipper!

Nur die Speerspitzen unseres Teams, unsere RYA Cruising Instructors unterrichten Euch und bringen Euch die besten Kniffe bei!

Termine

Veruda – 2020

Biograd – 2019

Biograd – 2020

Oder doch lieber ein Kat-Training?